Abwasser-Sammelanlagen werden hauptsächlich im Außenbereich eingebaut.

Zum Einen um häusliches Abwasser aufzufangen, wenn keine Kleinkläranlage genehmigt wird (Trinkwasserschutzgebiet oder zu
geringe Abwassermenge) zum Anderen als Gülleauffangbehälter für landwirtschaftliche Betriebe.

In den abflusslosen Behältern wird das Abwasser nur gesammelt und dann von der Behörde gegen Gebühr abgefahren oder die Gülle
darf vom Landwirt selbst ausgebracht werden.

Unsere Sammelanlagen bestehen aus Schachtbauteilen nach DIN 4034 Teil 2, die mit säurebeständigem Beton hergestellt werden.
Die Behälter sind durch das PIA in Aachen auf Standsicherheit und Wasserdichtheit geprüft. Anlagen bis 6 m³ können wir Ihnen
monolithisch verklebt anbieten.


Datenblatt

 

Datenblatt Abwasser-Sammelanlage Einbehälterausführung
(zum Öffnen bitte die PDF Grafik anklicken)

 

Datenblatt

 

Datenblatt Abwasser-Sammelanlage Zweibehälterausführung
(zum Öffnen bitte die PDF Grafik anklicken)