entwasserUnter der Entwässerung versteht man das Abführen von Wasser. Es wird zwischen offener (z.B. Wassergraben, Regenrinne, Entwässerungsrinne) und geschlossener Entwässerung (z.B. Wasserrohr, Regenrohr) unterschieden. Bei der geschlossenen Entwässerung unterscheidet man zwischen druckloser und druckbehafteter Entwässerung. Für das Entziehen von Wasser aus Gegenständen (z.B. Schlamm, Kleidung, Mauerwerk) wird als Abgrenzung der Begriff Trocknung verwendet.

 

 

 

Der Begriff wird überwiegend mit folgenden Zusammenhängen verwendet:

  • Entwässern von Gebäuden, zunächst über Dachrinne und Fallrohr. Die Entwässerungstechnik ist ein Teilgebiet der Abwassertechnik, die sich mit der Sammlung und Ableitung des Abwassers aus Gebäuden, von Grundstücken, öffentlichen Verkehrsflächen usw. befasst.
  • Kanalisation – das meist im freien Gefälle erfolgende Sammeln von Abwässern und Regenwasser in Wohn- oder Industriegebieten sowie von Verkehrsflächen
  • Drainage – das Abführen von unerwünschtem Grund- bzw. Niederschlagswasser unterhalb der Geländeoberfläche
  • Melioration – das Trocknen zu feuchter Wiesen und Felder