Ein Kontrollschacht (auch Einstiegsschacht oder Revisionsschacht) ist ein Schachtbauwerk, das zur Überprüfung,
Unterhaltung und Reinigung von Rohrleitungen dient. Diese Schachtbauwerke unterbrechen Rohrleitungssysteme
für Schmutz-, Misch- oder Regenwasser und bestehen in der Regel aus Betonfertigteilen

Kontrollschächte bestehen aus verschiedenen Bestandteilen:

Schachtabdeckung
Auflagering
Schachthals (auch Konus genannt)

Ein Konus ist ein Schachtring (im allgemeinen der oberste Schachtring) zum Verjüngen des Kontrollschachts nach oben.
Die Verjüngung erfolgt asymmetrisch, eine Seite ist senkrecht, an dieser Seite sind Steigeisen eingelassen. In der Regel
hat der Konus eine Höhe von 600 mm, der obere Durchmesser beträgt 625 mm oder 800 mm.

Optionale Bauteile

  • Abdeckplatte alternativ zum Konus bei geringer Schachthöhe
  • Übergangsplatte (bei Schächten größer als 1200)
  • Auflagering, Fußauflagering
  • Schachtringe mit Steigeisen oder andere Einstieghilfen

Schachtunterteil mit Schachtboden und Fließgerinne
Schachtzu- oder abgänge
Gerinne

Normen und Standards


Bestellformular

 

Bestellformular Fertigteilschächte nach DIN 4034
(zum Öffnen bitte die PDF Grafik anklicken)